better hope you're not alone.

Niemand will alleine sein. Doch wenn man mal länger darüber nachdenkt, ist es vielleicht gar nich so schlecht alleine zu sein. Wenn man ständig hin und her gerissen ist zwischen: Ich will bei dir sein, und Ich kann dich nicht ertragen, wünscht man sich doch lieber, die Person nicht zu kennen und lieber alleine zu sein. Wenn man mal bedenkt, dass es Gefühle wie Einsamkeit, Traurigkeit, Liebeskummer ja nur gibt, weil die Liebe existiert, könnte man ja eigentlich gerne darauf verzichten. Denn gäbe es die Liebe nicht, wüssten wir nicht, wie schön sie wäre und wüssten außerdem nicht, wie schmerzhaft Einsamkeit oder Liebeskummer sein kann. Denn ohne das Gute kann das Böse nicht existieren, denn man hätte ja keinen Vergleich. Wozu mir auch ein Gespräch von heute Nacht einfällt, dass es Gott ja nur geben kann, weil die Leute Angst vor dem Teufel haben. Der Teufel stellt das Böse da, gäbe es ihn nicht, bräuchte man auch das Gute, in diesem Fall Gott nicht. Wobei ich persönlich Gott nicht als gut bezeichnen würde, weil ich nicht an ihn glaube, aber darum gehts ja gerade gar nicht.

Ich glaub, ich bin gerne so alleine, wie ichs eben bin. Nervt mich auch keiner. So. Servus.

11.6.08 16:48
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de

;; personal

laut. klein. zickig. launisch. egoistisch. arrogant. manchmal lustig. frech. unverschaemt. manchmal schuechtern. meist boese schauend. irgendwie liebenswert. vorlaut. sarkastisch.

** liebe

benni, lisa, anne, felix, lukas. danke.

layout: chaste & yvi